Impressum
Account erstellen
login

Fraktion Die Grafschafter

Die Fraktion Die Grafschafter hat Verständnis dafür, dass Rainer Michalke als künstlerischer Leiter des moersfestivals und der Geschäftsführer der Moers Kultur GmbH, Dirk Hohensträter, ihre Positionen zur Disposition stellen. Neben den eigentlichen Kernaufgaben im künstlerischen und dem kaufmännischen Bereich, müssen sie den schwierigen und ebenfalls anstrengenden Spagat zwischen den unterschiedlichen Ansprüchen der Politik bewältigen. Natürlich ist es dabei wichtig, sich an festen Ankerpunkten orientieren zu können. Denn das moersfestival ist mehr als nur eine Zusammenstellung von Noten und Zahlen. Das moersfestival ist ein ...

mehr...
Die Grafschafter

Bereits 2014 war das Bündnis für Moers aus SPD, Bündnis90/Die Grünen und Die Grafschafter kurz davor, den gordischen Knoten zu durchschlagen, um für die Festivalhalle eine, auch wirtschaftlich zukunftsfähige, Lösung zu finden. Schon damals war allen klar, dass man der Kultur GmbH nicht auch noch die Festivalhalle ans Bein binden kann, mit der Aufgabe dort einen ganzjährigen Betrieb und Nutzung zu

mehr...
Die Grafschafter

In dieser Woche hat mich die Fraktion "Die Grafschafter" aus Moers besucht. Im Düsseldorfer Landtag hatten wir eine interessante Diskussion zu aktuellen Themen aus der Kommunal- und Landespolitik. Insbesondere die bestehende

mehr...
Fraktion Die Grafschafter

Gemeinsame Stellungnahme vom "Bündnis für Moers" vertreten durch die Fraktionsvorsitzenden Mark Rosendahl (SPD Moers), Christopher Schmidtke (Grüne Moers) und Claus Peter Küster (Die Grafschafter):

Wir sind von der Entwicklung bei der Kultur GmbH überrascht. Bisher haben Wirtschaftsprüfer, Gutachter und Beteiligungsverwaltung im Zusammenhang mit der Festivalhalle und dem Wirtschaftsplan der Kultur GmbH keine Probleme erkennen lassen. Wir werden uns vom Geschäftsführer der Kultur GmbH die Zahlen baldmöglichst erläutern lassen.

mehr...
Fraktion Die Grafschafter

Brigitte Jansen, die neue wir-4-Chefin, zu Gast bei den Fraktionen im Bündnis für Moers

Noch einmal nahm Brigitte Jansen alle mit auf eine kurze Zeitreise zurück, als hier vor rund 25 Jahren noch rund 20.000 Bergleute auf den Zechen arbeiteten, gerade einmal 7.000 Menschen weniger als heute in ganz Neukirchen-Vluyn leben. Heute sind alle Zechen geschlossen und für 20.000 Menschen musste eine neue Lebensperspektive gefunden werden.
Dabei darf nicht vergessen werden, dass an einem Arbeitsplatz auf dem Pütt noch drei weitere in der Zulieferindustrie übertage hingen.

mehr...

3159 Artikel (632 Seiten, 5 Artikel pro Seite)